Dienstag, 15. August 2017

Sommerzeit- gepimpter Bauernsalat



Ich weiß, es ist völlig irrational, aber Mitte August- und den schreiben wir eben genau heute- überkommt mich eine Panik aus heiterem Himmel.
Dieses Wissen, dass der Sommer sich dem Ende neigt und dass in etwas mehr als zwei Wochen schon September sein wird. September !

Während August noch nach lauen Sommernächten und Baggersee klingt, steht für mich der September für den ersten Frost  eben schon für Herbst- Kürbis, Ernte und kälter werdende Nächte.
Ok, ok, die Kritiker unter euch werden sagen: "Moment, den Herbst hatten wir doch schon im Juli !". Womit sie nicht ganz unrecht haben. 
Abbeeerrrr- es ist nochmal was anderes,  ob jetzt legitim Herbst sein darf oder eben im Juli !




Ein bisschen komme ich mir vor wie ein Eichhörnchen, dass nochmal alles Sommerartige nicht in seinen Vorrat, aber in seine Seele packt. Ihr wisst ja- im September wird es nieee wieder schön werden ( sagt mir zumindest mein völlig surreales Denken ...).
Ein Glück, dass wir nicht eine riesige Gefriertruhe haben- ich glaube, ich würde tonnenweise Gemüse und Obst des Sommers darin horten und so mir nichts dir nichts im November ein feines Ratatouille zaubern!

Aber das ist ja auch eben das Geniale an den Jahreszeiten- nicht immer alles ist immer verfügbar und ich bin mir sicher, dass es genau dieser Verzicht ist, der die Vorfreude darauf auch wieder so groß machen lässt.
Und ist es nicht im Leben genauso, dass wir das, was wir länger missen, um ein vielfaches und mit voller Leidenschaft herbei sehnen ? 
Trennung kann das Glück potenzieren, kann in uns Gefühle hervorbrechen, die wir mit einem ständigen Verfügbarkeitsgefühl gar nicht hätten- das glaube ich zutiefst !


Zum Glück ist es jetzt ja aber noch nicht soweit und ich kann die Fülle des Sommers noch einmal voll ausschöpfen- wie gestern mit diesem köstlichen Bauernsalat deluxe. Denn in keiner anderen Jahreszeit schmecken Tomaten und Gurken in einem köstlichen Salat so wunderbar wie im Sommer- findet ihr auch ?

Und damit der gute alte Grieche ein wenig gepimt wird, gesellen sich noch ein paar karamellisierte Walnüsse, Kichererbsen und Granatapfelkerne dazu- und auch die Gurken dürfen sich über eine Runde im Spiralschneider freuen. Ein Bauernsalat der besonderen Art. Probiert es aus !



Bauernsalat mit Kichererbsen, Walnüssen und Granatapfel
( 2 große Portionen )


eine kleine Gurke

6 Cocktail-Tomaten

100 g Schafskäse

200 g Kichererbsen, gekocht

1 Handvoll Walnüsse

1 EL Zucker

Petersilie

50 g Schwarze Oliven

kleine rote Zwiebel

Öl, Essig, Zucker, Salz, Pfeffer

Sumach zum bestreuen

Kerne eines viertel Granatapfels






1.)

Zucker in einer Pfanne goldgelb karamellisieren und Walnüsse hinzufügen.
Gut verrühren und Nüsse auf einem Streifen Alufolie erkalten lassen.

2.)

Gurke mithilfe eines Spiralschneiders in dicke Streifen schneiden.
Tomaten in kleine Viertel schneiden.
Schafskäse grob würfeln.
Zwiebel in feine Ringe schneiden.

3.)

Aus 4 EL Öl, 2 EL Essig, 1/2 TL Zucker sowie Salz und Pfeffer ein Dressing rühren.
Petersilie nach Belieben hacken und unterheben.

4.)


Gemüse mit den gut abgetropften Kichererbsen sowie dem Schafskäse und den Oliven mischen. Dressing unterrühren und pikant abschmecken.


5.)

Salat in Schälchen anrichten und mit gehackten, karamellisierten Walnüssen und Granatapfelkernen sowie Sumach bestreuen. Dazu passt frisches Fladenbrot !




Habt einen sonnigen, wunderschönen Tag ihr Lieben !

Kommentare:

  1. Hach. Zum Glück gibt's auch im September noch saisonales Obst und Gemüse! Und auch die Äpfel- und Pflaumenzeit hat doch was Schönes :) Aber ich kenne das Gefühl und weiß zu gut was Du meinst :) Dein Bauernsalat jedenfalls sieht fantastisch aus!! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Yvonne !
      na klar freue ich mich auf das große Erntefinale und liebe den Herbst wirklich auch sehr, aber es schwingt schon eine große Portion Wehmut und Melancholie mit - schließlich haben wir alle sooo lange auf den Sommer gewartet !

      love !!

      Löschen