Donnerstag, 11. Mai 2017

Mama, du bist der Knaller- kleine Keksteigbömbchen



Ich hab die beste Mama der Welt ! Habe ich das schon gesagt ? Auch wenn ihr jetzt behauptet , ihr hättet die beste, bleibe ich steif und fest bei meiner Behauptung: ich habe die beste ! Und ist das nicht absoluter Wahnsinn ? Auf der ganzen Welt wird es abertausende von Kindern geben, die genau das von ihren Müttern sagen würden! Und ich hoffe inständig, dass auch meine Tochter mich für die verrückteste beste aller Mütter hält...




Ich glaube, wenn ich mich selbst als Tochter gehabt hätte, wäre ich mit 30 Jahren schon im gefühlten Rentenalter gewesen- wenn man das kleine bockige, willenststarke ( ja, jede Schwäche hat auch ihre Stärke !) Mädchen betrachtet, das ich einmal war und eigentlich immer noch bin .Und nicht nur das - meine Mutter erzog zusammen mit meinem Papa noch vier weiter Kinder . VIER. Ich bin oft schon überfordert mit einem- und habe soviel Respekt und Liebe vor dieser Leistung! Zumal wir alle "etwas geworden" sind. Um es mal in der Sprache meiner Großeltern zu sagen...


Vielleicht ist es genau das, was ich mir wieder ein wenig mehr in unserer Gesellschaft wünsche: diese Wertschätzung und Hochachtung vor der Erziehung. Vor den unterschiedlichsten Arten von Erziehung- denn es gibt in meinen Augen nicht "die eine richtige". Und auch der Respekt vor der Entscheidung,  wenn man sich bewusst dafür entscheidet, sich mal aus der Berufswelt zurückzuziehen und sich seinem Kind zu widmen.

Mir bleibt nur, ein großes, dickes Danke nach draußen zu schicken an alle Mamas und alle, die es einmal werden wollen: ihr macht euren Job so großartig und investiert das Allerwichtigste: geballte Liebe!

Und meinen Dank möchte ich mit kleinen Keksteigbömbchen ausdrücken! Quasi als Entschädigung für jahrelanges Teignaschen beim Backen, kommt hier eine große Ladung "Cookies Dough", wie er auch genannt wird, als Füllung in kleine Pralinen. Mit einer knackigen Schokoladenhülle und getrockneten Erdbeeren on top sind die nicht zu schlagen - auf euch !



Keksteigbömbchen
(15-20 Stück, Version der Zeitschrift Lecker)

Teig:

75 g weiche Butter
40 g brauner Zucker
40 g weißer Zucker
90 g Mehl
1 Tl Vanillezucker
40 ml Milch

250 g Zartbitterkuvertüre
schokolierte Nüsse
gefriergetrocknete Erdbeeren (Reformhaus)

Backpapier

Zubereitung

1.)

Butter mit den beiden Zuckersorten schaumig rühren.
Restliche Teigzutaten zufügen und rasch zu einem Teig verkneten.
Jeweils eine schokolierte Nuss mit ca. 1 TL Teig so ummanteln, dass die Nuss gut bedeckt ist - es entstehen ca. 15-20 Stück.

2.)

Teigbällchen 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Danach Schokolade fein hacken und über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen, Erdbeeren fein hacken.

3.)

Teigbällchen aus dem Kühlschrank nehmen und einzeln mit einer Gabel in die Schokolade tauchen.
Abtropfen lassen und dann auf ein Backpapier legen.
Jedes Teigbömbchen mit Erdbeeren bestreuen und trocknen lassen.




Kommentare:

  1. Hach. Ich freu mich auch meine Mutter am Wochenende zu sehen. Ich kann leider nicht jedes Jahr am Muttertag bei ihr sein. Die Keksteigbomben sehen wirklich köstlich aus!! So gefriergetrocknete Erdbeeren hab ich aber selbst noch nie probiert. Muss ich mal testen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das musst du :-)- ich war selbst überrascht, wie gut die schmeckten und musste mich zusammenreißen, die doch sehr teure Tüte nicht auf einmal zu schnabulieren ...!!
      hab noch eine wundervolle Woche !

      Löschen
  2. Liebe Sophia,
    das hast du schöne geschrieben. Gestern besuchte ich meine Mama und bin einfach nur froh, dass ich sie noch habe.
    Lecker sehen deine Bömbchen aus, die roten Erdbeeren darauf sind der Knaller.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke du Liebste ! es tut einfach gut, eine Mama an seiner Seite zu haben - ich sehe das auch alles andere als selbstverständlich an !!

      love
      sophia

      Löschen
  3. Liebe Sophia, die Keksteigbömbchen sind genau nach meinem Geschmack. Nun gut, ich liebe den Cookie Dough, nicht umsonst habe ich als Kind immer die Rührschüssel nach dem Backen geleckt :)
    LG, Diana

    AntwortenLöschen