Dienstag, 9. Mai 2017

Ein Traum in Pink- Himbeer-Rhabarber-Tartellettes



Also ehrlich, wer hat denn bitte am Ührchen gedreht ? Ist es wirklich schon Mai und quasi die Hälfte des Jahres vorbei? Ein wenig ungläubig merke ich, wie in den Vorgärten die Pflanzen explodieren und die Schlangen an den Eisdielen- trotz schlechtem Wetter hier- immer länger werden. Hallo, es ist Mai- wenn das Wetter nicht will, wir wollen umso mehr !


Ein wenig zu optimistisch habe ich mir die ersten Sandalen gegönnt. Und nein, ich trage sie noch nicht- ganz so übermütig bin ich dann doch nicht-  aber ich bewundere sie aus der Ferne und kann schon förmlich den warmen Luftzug um meine Zehen spüren- herrlich !


Aber mein heutiger Post sei nicht meinen Sandalen gewidmet ( oh, glaubt mir, sie hätten es verdient !), sondern dem herben roten Gesellen, der für dieses Jahr ein wenig kläglich hier behandelt wurde: dem Rhi-Rho-Rhabarber. Ich bin immer wieder platt, was aus diesem doch so herben Genossen so alles raus zu kitzeln ist, wenn er nur fein und richtig kombiniert wird- wie in meinen Tartellettes mit ein paar fruchtigen Himbeerchen !


Also, hier meine dringende Aufforderung an euch alle: quittiert alles warten auf die Sonne. Die ist unberechenbar. Backt euch lieber das Glück selbst und habt berechenbaren Hochgenuss! Mürber Teig, köstliche Füllung, dazu vielleicht noch einen Klecks Zimtsahne oder für ganz Wagemutige eine Kugel Vanilleeis. War da was mit Sonne ?

Rhabarber-Himbeer-Tartellettes


Teig:

250 g Mehl
125 g Butter
65 g Puderzucker
1 Ei
1 Prise Salz


Füllung:

500g Rhabarber, geputzt
130 g Zucker
1 Vanilleschote
Schale und Saft einer Biozitrone
250 g Himbeeren
30g Speisestärke

Ei und brauner Zucker zum Bestreuen

4 Tartellettes-Förmchen á 10 cm




1.)

Aus den Teigzutaten einen Mürbeteig herstellen und mindestens eine Stunde kühl stellen

2.)

Für die Füllung Rhabarber in feine Scheiben schneiden und mit den übrigen Zutaten in einer Schüssel mischen.

3.)

2/3 des Mürbeteiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu ca. 15 cm großen Kreisen ausrollen und kleine Tartellettes-Förmchen ( 10 cm) so auskleiden, dass auch ein Rand entsteht.

Die Füllung gleichmäßig auf den Förmchen verteilen.
Backofen auf 180° Ober/-Unterhitze vorheizen.

4.)

Aus dem restlichen Teig nach Belieben Streifen , Herzen oder Dreiecke ausschneiden und dekorativ auf den Tartellettes verteilen.
Die Teigverzierungen gleichmäßig mit Ei bestreichen und mit braunem Zucker bestreuen.

5.)

Im heißen Ofen 30-35 Minuten backen, bis die Tartellettes goldgelb sind !



Kommentare:

  1. Ohja. Die Kombi Rhabarber mit Himbeeren mag ich auch total gerne!
    Deine Tartelettes sehen einfach grandios aus!
    Viele Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sophia, ich kann es auch kaum glauben, dass wir schon Mai haben. Vielleicht liegt es auch daran, dass das Wetter nicht so will wie er soll. Die Himbeer-Rhabarber Tartellettes sind wirklich ein Traum in Pink. Ich liebe ja Rhabarber, bin aber leider noch nicht dazu gekommen dieses Jahr etwas damit zu backen. Ich habe schon ein paar Ideen, mal sehen wann es endlich soweit ist.

    LG, Diana

    AntwortenLöschen