Freitag, 10. März 2017

Zeitvertreib- Mandel-Marzipan-Kugeln mit Himbeerdip



"Zeitvertreib. Zeitgleich.Zeitlich.Zeitig.Zeitversetzt.Frei-Zeit.Zeit-haben.Zeitverlust.Zeit vergeuden. Zeit nutzen."

Ist euch schon mal aufgefallen, wie unglaublich viele Wörter und Redewendungen es im Deutschen mit dem Wort "Zeit" gibt ? Die Gute ist so eine feste Konstante in unser aller Leben, dass ihr reichlich Beachtung auch im Sprachlichen zukommt!

stellt sich am Ende des Tages doch immer die Frage: womit hast du deine Zeit verbracht ? Welche Zeit hat dich bereichert ? Wo wurde vielleicht Zeit "vergeudet"? Welche Momente waren "zeitlos" und so ohne Zeitdruck, dass sie direkt in das Herz gesprungen sind ?


Man liest soviel über "Entschleunigung" und "Zeit sinnvoll" einsetzen, ein wenig kommt es mir vor, als ob die Zeit ein wenig darüber schmunzeln würde. Gibt es doch kein Patentrezept für "sinnvolle Zeitnutzung mit möglichst optimaler Effizienz !". Das ist ja auch das Geniale: wir haben alle das Gleiche ( jedenfalls mehr oder weniger ) Zeitpaket jeden Tag geschenkt bekommen und für jeden bedeutet Zeit haben oder "schöne Zeiten" verbringen etwas anderes!

Dass ich mich bewusst dafür entschieden habe, beruflich kürzer zu treten, und mehr Zeit für mein Kind und mich zu haben , war wohl die beste Entscheidung meines Lebens. Vieles läuft nicht mehr nur "nebenher", sondern wird bewusst erlebt- wir HABEN Zeit! ( ok, der  Tag könnte immer noch 10 Stunden mehr vertragen, aber das kennen wir wohl alle !). Wie großartig das ist !



Und so bedeutet es für mich das pure Glück, soviel mehr Zeit zum Backen und Kochen zu haben als früher. Das ist für mich keine "Zeitvergeudung" , sondern das Schaffen und Gedanken ziehen lassen dabei ist für mich pure Entspannung. Teig in Ruhe kneten ( und das braucht ein guter Hefeteig nun mal ..)? Herrlich !

Zum Wochenende habe ich euch deshalb mit allerfeinster Zeit und Liebe gefüllte Brötchen mitgebracht. Ein ursprüngliches Rezept habe ich in der "Lust auf Genuss" entdeckt, es dann aber ein wenig nach unserem Geschmack abgewandelt. Das Ergebnis ist so fluffig, mandelig lecker, dass ich es unbedingt mit euch teilen muss. Ach, was sage ich, kommt zum Essen vorbei und lasst uns unendlich Zeit haben !

Mandel-Marzipan-Brötchen mit Himbeerdip
( 16 Stück)

Teig:

260 g Mehl
Prise Salz
1 Vanilleschote
50 g Zucker
1 TL abgeriebene Zitronenschale
120 ml Milch
20 g frische Hefe
60 g Butter
3 Eigelb
150 g Marzipanrohmasse
3 El Schlagsahne
100 g Mandelblättchen

Himbeerdip:

250 g Quark
150 g Cremé fraiche
200 g Himbeeren, TK und aufgetaut
Süße von Zucker / Sirup nach Geschmack


1.)

Mehl, Salz und Zucker in einer Schüssel mischen.
Vanilleschote aufschneiden und zusammen mit der Milch aufkochen, lauwarm abkühlen lassen.

2.)

Hefe in der lauwarmen Vanillemilch auflösen.
Zum Mehlmix geben und verrühren.
2 Eigelb und die Butter unterkneten und alles zusammen mindestens 5 Minuten zu einem glatten Hefeteig kneten, welcher sich vom Formrand löst.

3.)


Hefeteig an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen.
Danach in 16 Portionen teilen, ebenfalls das Marzipan .
Backofen auf 180° Ober/-Unterhitze vorheizen.
Jede Portion zu einem Fladen formen und mit je einer Kugel Marzipan belegen, danach zu kleinen Kugeln formen
Sahne und restliches Eigelb verquirlen und Kugeln jeweils zuerst in der Eiersahne, dann in den Mandelblättchen wälzen
und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

4.)

Kugeln auf dem Blech 15-20 Minuten goldbraun backen.
Nach dem Abkühlen nach Wunsch mit Puderzucker bestäuben.
Zutaten für den Dip miteinander verrühren und zu den Kugeln reichen.




Habt das feinste Wochenende mit unendlich viel Zeit !



1 Kommentar:

  1. Liebe Sophia,
    ach, ich kann es dir soooo gut nachempfinden: Auch für mich gibt es nichts Schöneres als freie Zeit, sie für mich selbst zu verplanen und die Freiheit zu haben, mich im Kreativen austoben zu dürfen. Dafür bin ich jeden Tag dankbar. Und noch dankbarer, dass ich deine köstlichen Brötchen mit dem Himbeerdip hier auf deinem Blog betrachten kann.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen