Mittwoch, 15. März 2017

Untersetzer in Aquarelloptik mit Blumenmotiv



Es gibt so ein paar Träumchen, die da noch in meinem Kopf rumschwirren. Der Traum vom eigenen Café im Industriestyle. Steht schon fix und fertig in der Synapse Nummer 201465!  Oder wie wäre es mit dem Praktikum in einem Sternenrestaurant? Der Traum träumt noch ruhig gleich in der Synapse nebendran...

 Ein anderer Traum ist der von der eigenen Keramikwerkstatt. Nicht zu erwähnen, dass ich natürlich KEIN Keramiker oder Designer bin. Aber die Werkstatt , ja, die steht schon in meinem Kopf.

Ich sehe mich selbst zwischen unzähligen Vasen und Schüsseln, die ich gaaaannnzz bedächtig ins Farbbad tauche und auf der Töpferscheibe drehe. Die Vorstellung allein lässt meinen Puls gleich soooo viel langsamer schlagen.



Jetzt - da das Träumchen doch noch in sehr großer Ferne ist- habe ich zwei Optionen: entweder ich kaufe noch mehr Keramik als sonst schon und muss befürchten, dass mein Mann einen Herzinfarkt bekommt.
Oder ich greife zur sicheren , nicht ganz keramikechten Fimovariante und mache mir schnell ein paar Untersetzer selbst. Und da mir die Gesundheit meines Mannes sehr am Herzen liegt, habe ich mich für Variante zwei entschieden.

Pflanzendrucke- sei es jetzt als Poster oder eben auf Keramik- fand ich schon immer besonders ansprechend und so habe ich holter die polter einfach ein paar auftreibende Sprösslinge aus der Natur verewigt. Noch ein finaler Aquarellanstrich- voila, ein paar schicke Untersetzer sind entstanden !




Untersetzer mit Pflanzenmotiv



Selbsttrocknendes Fimo (weiß)

 feine Zweige, Blätter oder feine Kräuter

Vorspeisenringe ( 10 cm) oder kleinen Deckel

Wellholz

Plastikfolie

Aquarellfarbe

Pinsel

matter Klarlack oder Lackspray


1.)

Ein halbes Päckchen Fimo ( ergibt vier Untersetzer) durchkneten und auf Plastikfolie ca. 0,5 cm dick ausrollen.
Mit dem Ring oder mit einem Schraubglasdeckel ( dann mit Zuhilfenahme eines Messers) vier Kreise ausschneiden.

2.)

Zweige oder Blätter je nach Gusto vorsichtig in die Fimomasse drücken und langsam mit einem Wellholz 1-2 Mal darüber fahren, so dass ein Abdruck entsteht. Vorsichtig entfernen.

3.)

Kreise mind. 24 Stunden durchtrocknen lassen, am besten nach 12 Stunden mit einem dicken Buch beschweren, damit sich die Kreise nicht wölben.

4.)

Mit gewünschter Aquarellfarbe nach Wunsch anmalen.
Ich habe hierzu den Pinsel leicht befeuchtet, schwarze Farbe aufgenommen und den Pinsel erneut kurz in Wasser getaucht.
Dann bin ich vorsichtig über die einzelnen Kreise mit Farbe gegangen.
Unregelmäßigkeiten beim Farbauftrag sind erwünscht !
Für den "Pflanzenabdruck" habe ich bewusst mehr Farbe mit dem Pinsel aufgenommen und habe die Linien fein nachgemalt, um das Motiv hervorzuheben.

5.)

Erneut trocknen lassen.
Nach dem Trocknen die Untersetzer mit Klarlack/ Klarspray bepinseln bzw. besprayen.


Einen lieben Wochenmittengruß an euch, habt es fein !



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen