Dienstag, 17. Januar 2017

Liebe auf den ersten Biss- Apfel-Mandel-Scones



Wer mich kennt, weiß, dass ich sehr leicht zu begeistern bin. Wenn etwas in meiner inneren Bewertungsskala- und ja, die gibt es wirklich- sehr weit oben gerangt ist, schmelze ich dahin wie Schnee in der Sonne.

Und es gibt seeeehhhr viel, was mich wirklich vom Hocker haut.
Guter Kaffee- da stiefel ich doch gerne durch die halbe Stadt, nur um DEN einen Kaffee zu bekommen.
Tolle Zeitschriften, die mit an die entlegensten Orte der Welt geschleppt werden ( sehr zum Leidwesen meines Mannes ). Filme, bei denen ich beinahe jeden Satz mitreden kann und schon Tränen in den Augen habe, bevor es sich ansatzweise dem Ende nähert ( und NEIN, ich werde hier jetzt keine Titel nennen !auch wenn ihr noch so lieb schaut !).






Der erste Tulpenstrauß im Jahr löst bei mir innere und äußere Freudenschreie aus. Gar nicht zu erwähnen meine absolute Liebe zu schöner Keramik und ja, man braucht mehr als eine neue Schüssel im Monat, bitte !.  Habe ich schon niedlichste Kinderkleidung erwähnt ? Nein ? Auch wenn ich kein ganz kleines Baby mehr habe, durchforste ich regelmäßig "nur mal so" die Kleinkindabteilungen- herrlich ! Der Duft im Baumarkt. Hat den schon jemals jemand in einem Parfüm eingefangen ?

Ihr seht- Begeisterung löst so ziemlich vieles bei mir aus ! Genauso geht es bei mir auch bei ehrlichen, einfachen Rezepten ohne viel Schi Schi. Klar, ab und zu darf es schon mal etwas edler und ausgefallener sein, aber mein Genießerherz wird bei "einfachen" Sachen schwach - leckerstes Müsli, frischgebackenes Hefebrot aus dem Ofen, Nudeln mit Pesto! Da leuchten meine Augen und mein Herz .





Genauso erging es mir, als ich die frischgebackenen Scones noch lauwarm mit Karamell-Schmand- Dip gegessen habe. Das war wie ein frischer Tulpenstrauß in der schönsten Keramikvase. Ein richtiges Herzensrezept !
Ich könnte jetzt gemein sein, und es für mich behalten, aber ich will ja, dass ihr mit mir zusammen begeistert seid, also kommt hier das Rezept !


Apfel-Mandel-Zimtscones mit Karamelldip

250 g Mehl
30 g Speisestärke
125 g Butter
1/2 TL Zimt
40 g Vollrohrzucker
100 g Mandeln, grob gehackt
1 kleiner Apfel, in feine Scheiben geschnitten
1 TL Backpulver
150 ml Buttermilch

1/2 Becher Schmand
2 EL Karamellsauce, selbstgemacht oder gekauft


1.)

Mehl, Speisestärke, Zimt, Backpulver und Zucker und eine Prise Salz mischen.
Butter in kleinen Würfeln dazu geben und solange zügig verkneten, bis Brösel entstehen, der Teig sollte aber noch von ein paar Butterstückchen marmoriert sein - auf keinen Fall zu lange kneten !

2.)

Buttermilch hinzufügen und solange rühren, bis gerade so ein Teig entsteht.
Dann Äpfel und Mandeln zügig unterkneten.

3.)

Teig auf einer wenig bemehlten Platte zu einem ca. 10*25 cm großen Block formen.
In 8 Stücke schneiden und auf ein Backblech legen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200° Ober/-Unterhitze ca. 15-20 Minuten backen, bis die Unterseite der Scones leicht gebräunt ist.

4.)

Für den Dip Schmand und Karamell schlierenartig verrühren und zu den Scones reichen.





Habt einen fantastischen Tag meine Lieben und bis ganz bald !




Kommentare:

  1. Hihi, ich kann deine Begeisterung verstehen, auch ich bin leicht zu begeistern;) Meine Liebe für Scones ist vor 3 Jahren entfacht, seither gibt es sie immer wieder. Gute Idee noch gemahlene Mandeln in den Teig zu geben, habe ich bisher noch nie probiert! Das werde ich das nächste mal dann testen;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich erinnere mich - du meintest du, du wärst ein großer Londonfan :-). Scones zu variieren ist eine feine Sache - mache ich ganz gern mal ... danke für dein liebes Kommentar !
      sonnige Grüße
      sophia

      Löschen
  2. Kekse mit Äpfeln und Zimt - das Rezept passt bestimmt zur Advents- und Weihnachtszeit. Ich bin ebenfalls immer wieder auf der Suche nach einfachen Rezepten und wenn es geht mit wenig Zutaten :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, Äpfel und Zimt passen am besten in die kalte Jahreszeit - ich mag diese Kombination einfach so gerne ! schön, dass auch du einfache Rezepte magst . wenig Zutaten- tolles Ergebnis, das liebe ich auch !!

      liebstes grüßle
      sophia

      Löschen
  3. Scones habe ich das erste mal in London gegessen. Beim 5 o'clock Tee. Und ich habe mit extra eine Zeitschrift gekauft um sie selber zu backen. Jetzt sind schon 2 oder 3 Jahre vergangen und gebacken habe ich sie noch nicht. Aber wenn ich dein Rezept hier lese...dann läuft mir schon das Wasser im Munde...

    AntwortenLöschen