Dienstag, 29. November 2016

Trotzt dem Novembergrau- kunterbuntes Kichererbsencurry



Als ich die Bilder für diesen Post schoss, peitschte der Regen ums Haus und es war herrlichste Weltuntergangsstimmung.
Jetzt sitze ich hier und kann kaum den Bildschirm sehen, weil die Sonne mich so blendet- das Leben ist doch schon manchmal verrückt !





Deshalb habe ich das "trotzt dem Novembergrau" in der Überschrift mal vorausschauend stehen gelassen. Wohlwissend, dass genau diese dunkelgrauen Wettertage sicherlich nicht vorüber sind.

Ehrlich gesagt tut es ziemlich gut, hier heute mal wieder etwas Herzhaftes zu posten. Scheint das allgemeine Motto doch gerade überall zu lauten
" Backst du schon oder schläftst du noch ?".
Nichts gegen Plätzchen, Ausstecher oder wie sie sonst regional genannt werden.
Aber kennt ihr dieses Gefühl , nach einem regelrechten Backgelage völligen Heißhunger nach einem deftigen Käsebrot zu verspüren ?
Wusste ich es doch !



Und da Käsebrot vielleicht zuuu ordinär wäre als Post ( außer es ist mit  zehn verschiedenen Zutaten belegt und in einer Grillpfanne phototechnisch so aufgehübscht, dass die Kamera vor Freude gluckst) , gibt es heute ein feines, kunterbuntes vegetarisches Kichererbenscurry mit Gewürzfladen für euch.
Die Plätzchenfanatiker dürfen gerne weiterbacken.
Hier wird jetzt was "Gscheits" gegessen !


Kichererbsencurry mit Gewürzfladen

( 2 Portionen)

ca. 250 g kleingewürfelte Süßkartoffeln
1 dünne Stange Lauch , in Ringe geschnitten
2 Karotten, fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
1 EL gutes Currypulver
1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 kleine Dose Kichererbsen
1 Dose ( 400 ml) Kokosmilch
1/2 Granatafpel, ausgelöst
4 Tortillafladen , fertig gekauft
Garam-Masala-Pulver
Öl


1.)

Knoblauchzehe und Zwiebel fein würfeln.
2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen.
Knoblauch und Zwiebel darin glasig dünsten

2.)

Currypulver und Kreuzkümmel dazu geben und ca. 1 Minute mitbraten, bis die Gewürze anfangen zu riechen.
Dann das restliche Gemüse hinzufügen und kurz scharf mit anbraten.

3.)

Das ganze mit der Kokosmilch ablöschen und die abgespülten und abgetropften Kichererbsen hinzufügen.

4.)

Bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen, dann nochmals pikant abschmecken und mit den Granatapfelkernen bestreuen.

5.)

Je zwei Tortillafladen  auf einem Backblech
dünn mit Öl bestreichen und mit Garam Masala bestreuen.
Im heißen Backofen bei 175° Umluft ca. 5-10 Minuten knusprig backen.




Habt einen kunterbunten Tag meine Lieben und lasst es euch gut gehen !



Kommentare:

  1. Aaah. Ich liebe das momentane Wetter! Hier ist es eiskalt, aber so schöner blauer Himmel! Für mich sind das die tollsten Wintertage :)
    Sieht lecker aus Dein Kichererbsencurry! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da bin ich ganz bei dir- eiskalte, aber sonnige Wintertage sind einfach toll !!

      Danke für deine lieben Worte !
      love
      sophia

      Löschen