Sonntag, 13. November 2016

Adventskalender die erste





Wirklich- ich ziehe den Hut vor all denjenigen, die gefühlt schon Mitte Oktober die ersten Bilder von den tollsten Adventskalendern ( so, jetzt erstmal die Mehrzahl von Kalender gegoogelt, peinlich ).
Da stecke ich noch- gelinge gesagt- in der Nachbereitungsphase des Sommers !
Adventskalender werden bei mir meistens in der letzten Novemberphase gestresst hingewurschtelt  - schließlich reicht es ja, wenn der am 1. Dezember bereit ist, nicht ?

Von daher bin ich schon ein wenig stolz auf mich, auch schon Mitte November meinen präsentieren zu können - das ist ein absolutes Novum , tadaa !


Und da ich mich völlig offen zu der Gruppe "minimaler Input, maximaler Output " zähle und die filigransten Häuserlandschaften zwar bewundere, aber nie selber nachbasteln würde , habe ich mich für die klassische Tütchenvariante entschieden.
Tut ihren Zweck und sieht gut aus- was will man mehr ?

Und da meine Kleine mit ihrem zarten Alter wohl eher auf den Inhalt schauen wird, finde ich das Input-Output-Continuum absolut gerechtfertigt !

Sind die verwendeten Papiere nicht wunderschön ?
Das mintfarbene mit den goldenen und weißen Sternen habe ich von hier , das weiße mit den schwarzen Tannen von hier- beide sind wunderschön !


ein stabiler dicker Zweig

Geschenkpapier nach Wahl, etwas fester

Lineal

Bleistift

Geodreieck

Kleber

Satinband oder Kordel zum Aufhängen

Labels mit Adventskalenderzahlen
( ich habe meine von minidrops- sind die nicht toll?)





1.)

24 Quadrate zuschneiden.
Meine Maße:
kleine Tüten: 15*15 cm
große Tüten: 20*20 cm


2.)

Quadrate jeweils mit der Spitze wie abgebildet mit dem Innenteil oben vor sich hinlegen.
Eine Seite zur gedachten Mittelachse hin umknicken- als ob man einen Drachen falten wollte.
Die andere Seite ( in meinem Fall links) über die gefaltete Seite nach rechts knicken, so dass sie auf der rechten Außenseite liegt.






3.)

Zuletzt das kurze Ende des oben liegenden Abschnittes ( weiß und links in meinem Fall) so nach unten knicken, dass es auf der linken Außenseite liegt- dadurch entsteht eine leichte Schräge der Tütchen, welche ich persönlich hübscher finde als einen geraden Abschluss.


4.)

Nach dieser Methode 24 Tütchen herstellen.
Am oberen Ende lochen bzw. mit einer Nadel punktieren.
Verschieden lange Abschnitte Band abschneiden und die Tütchen auffädeln.




5.)

Adventkalenderzahlen ausschneiden und auf der Vorderseite der Tütchen anbringen.
Jedes Tütchen in Folge am Zweig befestigen.
Ein langes Stück Band abschneiden und an den Enden des Zweiges anbringen,
diesen Mithilfe eines Nagels / an einer anderen Vorrichtung aufhängen .
Fertig !



Was machen eure Adventsvorbereitungen ?
Seid ihr schon mittendrin oder nur dabei ?
Ich selbst hoffe ja immer noch insgeheim auf einen Kalender von Seiten meines Mannes- mal sehen, was der Dezember bringt !





Jetzt schicke ich euch eine geballte Ladung Gelassenheit für die nächste Woche und hoffe, ihr trotzt der Kälte- habt es gut !

love
sophia

Kommentare:

  1. Deine Tüten sind sehr schön geworden, wie fein sie am Ast hängen. Ich bastel auch eher die Variante Adventskalender, die schnell geht.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Sophia,

    absout bezaubernd dein Adventskalender *-* Auch die Farbkombi bzw. die Papiere, die du dafür genutzt hast – absolut herzallerliebst :)

    Übrigens: Ich gehörte immer zu den oh-es-ist-schon-der-30.11.? Es-wird-Zeit-den-Adventskalender-zu-machen :D
    Seit ich aber den Blog habe, sprich letztem Jahr, bin ich überpünktlich! Obwohl ich zugeben muss, der Adventskalender hängt immer noch hier, befüllt mit Taschentüchern und Watte, hahahah ;D Ich darf nicht vergessen, dass ich noch die Befüllung austauschen muss, bevor Mama den bekommt^^

    Meine Süße, ich wünsche dir eine kuschelige und schöne Woche und sende dir ganz viel Liebe :*
    Deine Rosy ♥

    AntwortenLöschen
  3. Wohoo! Fühlt sich doch gut an, so ungestresst in den Advent zu gehen, oder? Sehr hübscher Kalender und ganz tolles Papier! Bei Adventskalendern finde ich schlichte Ideen am besten, denn wenn man 24 mal komplizierten Kram basteln muß, nervt das nur!
    Liebe Grüße
    Liska

    AntwortenLöschen