Mittwoch, 8. Juni 2016

Grund zum Feiern-Erdbeer-Mango-Eistorte





Holt schon mal die Champagnerflaschen raus, hier gibt es so einiges zu feiern in der Familie und ich bin dankbar und erleichtert, wie sich innerhalb so kurzer Zeit so vieles zum Guten gewendet hat!

Schreibt das Leben nicht die besten Geschichten ?
Neues Familienmitglied ( und nein, ich muss alle Vermutungen zugrunde machen, wir haben ( noch) kein weiters Kind bekommen :-)  ), neuer Job innerhalb der Familie- und das alles innerhalb weniger Tage.








Wir haben nichts in der Hand im Leben- und bekommen doch soviel von oben geschenkt- immer wieder und immer wieder neu - ist das nicht bombastisch?

Zu sehen, wie sich neue Wege auftun,  quasi aus dem Nichts , lässt in mir eins aufblühen: Freude und Dankbarkeit.

Und damit ihr auch ein wenig mitfeiern könnt- oder um auch eben nur den Alltag zu feiern, denn der hat es auch nötig, der gute Held- kommt von mir heute ein  kleines Dankes-Eistörtchen- eben für die besonderen Momente im Leben !



Mango und Erdbeere feiern in der Torte ein kleines Fest- und yeahh, unser Bauch dadurch auch :-)

Damit das ganze auch wirklich wie eine Torte daher kommt, thront das ganze dann noch auf einem Biskuitboden- mhhhh !

Rezept für eine Mango-Erdbeer-Eistorte

2 Eier
75 g Zucker
2 EL heißes Wasser
100 g Mehl
1 Tl Backpulver

300 g Joghurt
200 g Quark
150 g Sahne
200 g+200 g Erdbeeren
80 g Zucker
Saft einer Limette
1 reife Mango

Für den Biskuit Eier mit Zucker und dem heißen Wasser 8 Minuten dick schaumig schlagen.
Mehl und Backpulver mischen und vorsichtig mit einem Schneebesen unterheben.
In eine 26-cm Springform geben und im vorgeheizten Backofen bei 175° ca. 15 Minuten backen ( Stäbchenprobe), erkalten lassen, dann einen Tortenboden von 20 cm ausschneiden, übrige Biskuitreste andersweitig verwenden z.b. für Rumkugeln.


200 g Erdbeeren pürieren, 1/2 reife Mango ebenso.
Joghurt mit Zucker, dem Limettensaft und Quark verrühren, Sahne steif schlagen und unterheben.
In einer Eismaschine cremig gefrieren lassen. Danach die Masse halbieren und unter die eine Hälfte Erdbeerpüree und unter die andere Hälfte das Mangopüree heben.

Um den Biskuitboden einen Ring stellen.
Zuerst das Erdbeereis, danach das Mangoeis hineinschichten.
Das Ganze nochmals für 1-2 Stunden in den Kühler geben.
Solltet ihr keine Eismaschine besitzen,
könnt ihr die zwei verschiedenen Püreesorten auch direkt unter die Sahnemasse heben und nacheinander in die Form schichten und frosten lassen- geht genauso, allerdings wird die Eistorte dann nicht ganz so cremig.

Zum Servieren 100 g Erdbeeren püriern, nach Geschmack süßen.
Restliche Erdbeeren und halbe Mango in kleine Würfel schneiden, sowohl die Erdbeersoße als auch die gewürfelten Früchte auf die Torte geben und servieren !




Und falls euch kein triftiger Grund zum Feiern einfallen solltet- also so eine Regenpause von 5 Minuten ist doch allemal Grund genug für ein leckeres Stückchen Eistorte, findet ihr nicht ?
Gemäß dem Motto: Wenn der Sommer auf sich warten lässt, holen wir in einfach ins Haus, gell ?

Verlinkt bei tastesheriff

Kommentare:

  1. Liebe Sophia,
    Du hast recht, bei Deiner herrlichen Eistorte könnte ich Dir tausend Gründe sagen, warum ich jetzt unbedingt ein köstliches Stück davon schnabulieren möchte. Dafür darf auch eine 5 minütige Regenpause herhalten. Das klingt ja alles wie ein wahrgewordener Traum.
    Liebste Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ganz liebes Grüßle zurück liebe Sigrid1 Und ja, für so eine Eistorte fallen einem doch tausend Gründe ein , nicht ?
      Genieß das sonnige WE !

      love, sophia

      Löschen
  2. Liebe Sophia,

    das hast du so schön beschrieben, ich geb dir so recht! <3
    Die Torte wäre ja gerade heute perfekt gewesen und sieht unglaublich lecker aus!
    Witzigerweise gehören Mango und Erdbeeren zu meinem Lieblings-Obst, die perfekte Mischung finde ich!

    Ganz viele liebe Grüße
    Caro
    Madmoisell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ahhh, wie gut, ich liebe auch die Kombi aus Erdbeeren und Mango- dann musst du unbedingt nächste Woche wieder vorbei schauen, da gibt es wieder ein Rezept mit besagter Mischung :-).
      Dir einen erholsamen Feierabend und bis ganz bald
      sophia

      Löschen
  3. Das klingt nach einem leckeren Sommerrezept!
    Toll, dass du dabei bist!

    Liebste Grüße, Claretti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja klar !
      Und Sommerrezepte kann man nie genug haben, gell ?
      Lass es dir gut gehen auf der letzten Wegstrecke vor eurem großen Ereignis !
      love, sophia

      Löschen