Freitag, 5. Februar 2016

It´s a birthday girl!


Nachdem die letzten zehn Tage bei uns im wahrsten Sinne des Wortes vollgepackt waren- wir sind umgezogen- und ich auch jetzt noch vor lauter Kisten den Wald nicht sehe, schaffe ich es endlich wieder, hier ein paar Zeilen und Bilder zu posten. Wir hatten zudem noch 10 TAGE kein Internet- kann sich das einer vorstellen ? Puh- ich würde mich jetzt wirklich nicht als Süchtler bezeichnen, aber das war schon hart , sehr hart zugegeben... aber jetzt ist die Dürrezeit hoffentlich vorbei :-)!



Und dann wurde unsere Kleine ganz still und heimlich diesen Mittwoch noch 1 Jahr alt- ein Jahr ! Wo ist denn bitte schön das Jahr hin ? Das ist doch verrückt- hätte ich das gewusst, dass die Zeit mit Kind nochmal so schnell vorbei geht ! Ein Jahr voller Kinderlachen, Wo-ist-denn-schon-wieder-die-Mütze-Suchaktionen, tomatensaucenverschmierten Gesichtern, durchwachten Nächten und unzähligen Kuscheleinheiten- hach, wenn doch alles im Leben so schön wäre !




Und da es wohl wichtiger ist, einen kleinen Geburstagstable zu gestalten, als Kisten auszupacken, habe ich das ganz frech auch gemacht- schon ein wenig frühlingshaft in Beerentönen und Mint! 



Neben einer kleinen Schokotorte gab es noch Geschenkbrownies, welche ich mit einer lila Fondantschleife versehen habe, Whoopies mit rosa Creme und Schokokringel am Stil, welche ich mit lilafarbener Schokoglasur verziert habe. Und da ich die Brownies und die Kringel gekauft habe, war das ganze auch ziemlich fix erledigt :-)


Rezept für ein Beeren-Schoko-Träumchen-Torte
Teig: 
125 g weiche Butter
100 g Doppelrahmfrischkäse
1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
175 g Zucker
3 Eier
200 g Mehl 
1 Tl Backpulver 
Füllung:
200 g Mascarpone 
200 g Sahne
50 g Zucker
200 g frische Beeren ( Heidelbeeren, Himbeeren, etc)
4 El Kokosraspeln
1 Pck. Sahnesteif 
Frosting:
200 g Vollmilchschokolade
150 Sahne
50 g Butter

Kleine Springform mit Backpapier auslegen. Backofen auf 175° Ober/-Unterhitze vorheizen. Butter, Frischkäse, Vanillezucker , Zucker und eine Prise Salz mit dem Rührgerät in einer Schüssel cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und zügig unterrühren, in die Form füllen.
Im Ofen 40-45 Minuten backen, auskühlen lassen.

Danach zweimal durchschneiden. Mascarpone mit Zucker und Kokosraspeln verrühren, Sahne mit Sahnesteif steifschlagen und unterheben. Jeweils die Hälfte auf zwei der Böden streichen, mit Beeren bestreuen und wieder zusammensetzen.

Für das Frosting Sahne und Butter aufkochen, vom Herd nehmen und kleingehackte Schokolade darin schmelzen. Im Kühlschrank abkühlen lassen, bis die Masse streichfähig ist (ca. 2-3 Stunden), Torte damit einstreichen. Nach Belieben mit Wimpelkette verzieren und zimmerwarm genießen !





Sollte jemanden von euch eine plötzliche Kistenauspackwut überkommen darf er sich gerne bei mir melden- ich will dem nicht im Wege stehen, ist klar ! Als Belohnung gibt es auch kleine feine Schokotörtchen- ich hoffe, das ist Anreiz genug !



So, an dieser Stelle allen Faschingsverrückten noch ein würdiges Finale dieser irren Zeit- und allen, die damit weniger anfangen können, ein erholsames Wochenende- lasst es krachen- so oder so !


Mintfarbene Strohhalme: Rayer
Lilafarbene Glasur, Fondant, Schokokringel: REWE


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen